News | Chormusik | Orgelmusik | Gottesdienste und Konzerte | Login | Kontakt
  Druckversion   Seite versenden
Treffen von Kathedralchören aus vier Bistümern
Uraufführung einer Motette im Festgottesdienst
Domkapellmeister Werner Pees bei der Leitung des Domchores in der Osternacht.

Bamberg. Im Rahmen eines Chorfestes von Kathedralchören werden rund 300 junge Sängerinnen und Sänger aus vier Bistümern am Samstag, 13. und Sonntag, 14. Mai in Bamberg auftreten. Die Chöre kommen aus den Bistümern Bamberg, Eichstätt, Würzburg und Speyer, die zusammen die Kirchenprovinz Bamberg bilden, deren Vorsteher Erzbischof Ludwig Schick ist.

Der Bamberger Domkapellmeister Werner Pees hat die Eichstätter Jugendkantorei, die Mädchenkantorei und Domsingknaben aus Speyer sowie die Würzburger Mädchenkantorei zu dem Treffen mit der Mädchenkantorei und dem Domchor aus Bamberg eingeladen. Sie werden am Samstag, 13. Mai, um 12 Uhr die Mittagsgebete in St. Martin und der Oberen Pfarre musikalisch gestalten. Beim Konzert um 19 Uhr im Bamberger Dom präsentieren die Chöre Ausschnitte aus ihrem Repertoire. Der Eintritt ist frei. Den Festgottesdienst am Sonntag, 14. Mai, um 10 Uhr feiert Generalvikar Georg Kestel. Dort werden die Sängerinnen und Sänger gemeinsam mit einem Bläserquintett der Bamberger Symphoniker eine Messe des Eichstätter Domkapellmeisters Christian Heiß aufführen sowie eine größere Motette, die Heiß eigens für diesen Anlass komponiert hat.

Datum: 03.05.2017
Silvia Franzus